Brustdiagnostik

Die moderne Diagnostik der Brust umfasst neben der Mammographie (Röntgenuntersuchung) auch die strahlenfreie Ultraschalluntersuchung (Sonographie). 

In dieser können Veränderungen des Drüsengewebes diagnostiziert und differenziert werden. 

Meist kann allein anhand der sonographischen Kriterien eine Einschätzung über Größe, Lage und Entität (Gut- oder Bösartigkeit einer Aufälligkeit) getroffen werden. Auch bei liegenden Implantaten, Voroperationen oder Formanomalien ist diese Untersuchung schmerzfrei und sicher durchführbar.

Die oben genannten Untersuchungen, wie die Mammographie und das MRT der Brust kommen entweder als zusätzliche Diagnostik oder bei der Mammographie im Screening (Vorsorgeprogramm) zum Einsatz. Welche Untersuchung für Sie individuell notwendig sein könnte, wägen wir gemeinsam aufgrund Ihrer und der Krankengeschichte Ihrer Familie, der Dichte Ihres Brustdrüsengewebes, Ihres Alters und weiterer individueller Faktoren ab.

Manchmal ist eine weitere diagnostische Abklärung zur Gewinnung einer kleinen Probe mittels Biopsie nötig. Diese kann in lokaler Betäubung, ambulant in der Sprechstunde durchgeführt werden.

Das Ergebnis besprechen wir gemeinsam und planen eventuell weitere notwendige Schritte.

Mehr Leistungen

Mamadiagnostik

Die moderne Diagnostik der Brust umfasst neben der Mammographie (Röntenuntersuchung) auch die strahlenfreie Ultraschalluntersuchung (Sonographie). 

In dieser können Veränderungen des Drüsengewebes diagnostiziert und differenziert werden. 

 

Mehr erfahren

Gynäkologie

Das Spektrum der Gynäkologie umfasst die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane. Die sogenannte „Sekundärprophylaxe“ – der Besuch beim Frauenarzt – dient der frühzeitigen Erkennung von Erkrankungen des äußeren Genitale, der Vagina, der Gebärmutter, den Eierstöcken und der Brust. Nach dem heutigen Stand wird eine jährliche Vorsorgeuntersuchung empfohlen.

Mehr erfahren

Verhütung

Sexualität und Selbstbestimmung, Verhütung einer Schwangerschaft, aber auch Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten ist ein Thema der heutigen Zeit. 

Mehr erfahren

Mammachirugie

 

Der Leistungsbereich der Mammachirurgie umfasst jegliche operative Eingriffe an der Brust. Auch an der männlichen Brust. Natürlich ist die Mehrheit von Operationen an der weiblichen Brust. Allein das Mammakarzinom, der Brustkrebs ist der häufigste bösartige Tumor der Frau.

Mehr erfahren

Geburtshilfe

Die Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft werden an den Mutterschaftsrichtlinien orientierend durchgeführt.

 

Mehr erfahren

Wechseljahre

Das Klimakterium ist eine oft unterschätze, obwohl für jede Frau ganz entscheidende Phase ihres Lebens. Viele hormonelle und metabolische (Stoffwechsel-) Prozesse verändern sich. Und damit der Bedarf an verschiedensten Nährstoffen, Mineralien und gegebenenfalls auch die Notwendigkeit an Veränderungen von Lebensgewohnheiten.

Mehr erfahren

Krebsvor- und Nachsorge

Die bösartigen Erkrankungen, im allgemeinen häufig als „Krebserkrankungen“ benannt, spielen nach den kardiovaskulären Erkrankungen in unserer Gesellschaft die größte Rolle wenn man über Sterblichkeit spricht. In der Frauenheilkunde sind 4 der häufigsten bösartigen Erkrankungen der Frau vertreten.

Mehr erfahren

Infektionen

Infektionen der weiblichen Geschlechtsorgane sind aufgrund der Anatomie und Funktionalität nicht selten. Sexuell übertragbare Infektionen können zusätzlich langfristige Schäden, wie zum Beispiel eine ungewollte Kinderlosigkeit, verursachen.

Mehr erfahren

Ästhetik/Anti-Aging

Die Zeit, aber auch Umwelt- und Lifestylefaktoren lassen die Haut altern. Trotz häufig guter Hautpflege zeigen sich Fältchen durch Mimik, Volumen- oder Elastizitätsverlust der Haut. Mit Anti-Aging durch Injektionen können die Folgen der Hautalterung deutlich vermindert werden.

Mehr erfahren